Festkonzert: 350 Jahre Schloss Nymphenburg

Ein Fest der Elemente


Das Münchner Schloss als Schmelztiegel verschiedener musikalischer Elemente: waren sich sonst französische und italienische Musik spinnefeind, führten sie am Hof von Kurfürst Max Emanuel eine friedliche Koexistenz. Beim Festkonzert 350 Jahre Schloss Nymphenburg führt das Ensemble 1756 Werke, Anekdoten, Künstler und Komponisten zusammen, die seit der Entstehung des Schlosses eine zentrale Rolle spielten.

PROGRAMM (Änderungen vorbehalten):

Giuseppe Antonio Steffani: Ouverture zur Oper „Alarico“
Antonio Vivaldi: Konzert für Flöte, Streicher und Basso continuo „La tempesta di mare“
Georg Muffat: Sonata III aus „armonico tributo“
Jean-Baptiste Lully: aus den „Trios pour le coucher du roi“
Johann Christoph Petz: „Concerto pastorale“
Heinrich Ignaz Franz Biber: „Sonata representativa per violino solo“
Antonio Vivaldi: Konzert für Flöte, Streicher und Basso continuo „Il Gardellino“
Rupert Ignaz Mayr: Suite I. aus „Pythagoräisches Schmids Fünklein"
Jean-Ferry Rebel: „Les Elements“

Wir freuen uns außerdem, beim Festkonzert exklusive VIP-Tickets anzubieten. Beinhaltet sind hier neben Sitzplätzen in der besten Kategorie der Zugang zu einem separaten VIP-Bereich in der Orangerie des Schlosses. Unsere VIP-Gäste erwartet dort eine chillige Atmosphäre mit Lounge-Möbeln, ein leckeres Flying Buffet sowie persönliche Künstlergespräche und interessante Einführungen in das musikalische Programm.

 

Bei witterungsbedingter Undurchführbarkeit wird die Veranstaltung in den Hubertussaal verlegt.
Schönwetterkarten können in diesem Fall an der Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden, an der sie erworben wurden! 

 

Künstler:
Ensemble 1756
Konstantin Hiller, musikalische Leitung

» Sie benötigen noch ein Zimmer?
hotel.de