"Gondel & Konzert" bei den Nymphenburger Schlosskonzerten

GondelWeb2

Bei "Gondel & Konzert" entführen wir Sie auf eine ganz spezielle Reise in die Vergangenheit:
Vor dem Konzert um 17:30 Uhr bzw. 18:00 Uhr wartet eine original venezianische Gondel im Schlosspark auf Sie. Genießen Sie die mystische Ausstrahlung einer echten Gondel aus Venedig und entspannen Sie, bevor Sie um 19:00 Uhr Ihr gebuchtes Konzert im Hubertussaal von Schloss Nymphenburg genießen können, auf dem Mittelkanal des Schlosspark Nymphenburg.

Die Verbindung von Gondeln im Schlosspark und Musik in der königlichen Atmosphäre des Nymphenburger Schlosses machen "Gondel & Konzert" zu einem einzigartigen Erlebnis.

Termine:

Sa. 23.09.2017 ab 17:30 Uhr im Rahmen der Veranstaltung "Vivaldi: Die vier Jahreszeiten"
Sa. 23.09.2017 
ab 18:00 Uhr im Rahmen der Veranstaltung "Vivaldi: Die vier Jahreszeiten" - belegt


Alle weiteren Veranstaltungen im Rahmen der Nymphenburger Schlosskonzerte finden Sie hier!


Informationen "Gondel & Konzert":
Lassen Sie sich in der romantischen Gondel verzaubern, wie die ehemals höfische Gesellschaft der Kurfüsten von Bayern. Erliegen Sie der Faszination und mystischen Ausstrahlung einer echten venezianischen Gondel. Entschweben Sie Ihrem Alltag mit einer Gondelfahrt, dem Plätschern des Kanals und der unendlich schönen Landschaft inmitten des Schlossparks.
Unvergesslich und einzigartig auf einer echten venezianischen Gondel aus der Stadt der romantischen Liebe.

Ablauf der Fahrten:
Die Gondelfahrten werden vom 28. April bis 23. September 2017 im Rahmen der Nymphenburger Schlosskonzerte jeweils um 17:30 Uhr und 18:00 Uhr angeboten und dauern 30 Minuten.
Danach besuchen Sie Ihr gebuchtes Konzert im Hubertussaal von Schloss Nymphenburg.

Kosten:
Exklusiv-Fahrt (2-4 Personen): 85,- € (jeder weitere Fahrgast bis max. 8 Personen: 10,- €)
Geteilte Fahrt (5-8 Personen): 15,- € pro Person

Buchung:
Nur telefonisch unter 089 / 55 96 860 (Mo. - Fr. 09:00-18:00 Uhr) oder per E-Mail: tickets@kulturgipfel.de

Wichtige Hinweise:
Gondelfahrten auf Gewässern sind wetter- und windabhängig.
Der Gondoliere behält sich deshalb vor, die Fahrt kurzfristig zu ändern oder ganz abzusagen.
Hierzu ist es notwendig eine Mobilfunknummer anzugeben, damit wir Sie im Falle einer Absage informieren können.

Im Übrigen ist bitte den Anweisungen des Gondoliere unbedingt Folge zu leisten; vor allem beim Ein- und Aussteigen und bei der Sitzordnung in der Gondel.
Das Aufstehen während der Fahrt ist nur nach Zustimmung des Gondoliere gestattet.

Die Nutzung der Gondel erfolgt auf eigene Gefahr.
Für selbst verschuldete Unfälle (wegen ungeeignetem Schuhwerk) übernehmen wir keine Haftung.
Sichern Sie Ihre persönlichen Gegenstände (Handy, Foto, Geldbörse oder Kleidungsstücke). Wenn diese über Bord gehen, leisten wir keinen Ersatz.

Und noch etwas: Der Gondoliere singt nicht! Auch die Gondolieri in Venedig singen nicht. Schon gar nicht O SOLE MIO, das ist neapolitanisch. Den singenden Gondoliere hat der deutsche Film in den 50igern erfunden. Auf Venedigs Gondeln singen nur mitgemietete Sänger und Musiker.

Geschichte:
Anlässlich der Jubiläumsfeierlichkeiten zum 350. Baubeginn von Schloß Nymphenburg hatten Herr Spitzlberger von La Gondola Barocca die Ehre, echte venezianische Gondeln zur Erinnerung an die alte Tradition von Schloss Nymphenburg auf dem Mittelkanal im Schlosspark einzusetzen. Gemeinsam mit Herrn Koch wurde dies arrangiert. Der Zuspruch der Fahrgäste war riesengroß. Der Anblick der eleganten Gondeln wurde allgemein als große Bereicherung des authentischen barocken Ensembles des Schlosses angesehen und steht im Einklang mit der alten Traditon der bayerischen Kurfürsten, die höfische Gesellschaft mit venezianischen Booten im Park zu erfreuen, wie es Meister Bernardo Bellotto genannt Canaletto auf seinem Gemälde 1761 festgehalten hat. Die große Begeisterung der Besucher, darunter vieler Touristen, veranlassten Herrn Koch seine Gondeldienste ständig im Park von Schloss Nymphenburg anzubieten. Die Gondolieri wollen aus Liebe zu Venedig mit den Gondeln und aus Begeisterung für die venezianische Rudertechnik auch Sie als Fahrgäste an der mystischen Ausstrahlung der echten venezianischen Gondeln, wie auch der des Schlossparks von Schloss Nymphenburg, teilhaben lassen.

Die Gondolieri:
Maximilian Koch, Maximilian Koch junior und der Altgondoliere Ingo Stahl, sowie Gregor Bornemann, bilden Ihr Team. Altgondoliere Ingo Stahl, Begründer von Gondola-Viaggiante, dem Gondelservice am Wörthsee, ist heute nach reichhaltig gesammelten Erfahrungen auf vielen Gewässern, auch auf den Kanälen Venedigs, selbst Ausbilder.
Maximilian Koch, ehemals begeisteter Regattasegler in der Solingklasse, mehrfacher Europa- und Weltmeister, hat vor Jahren seine Liebe zu Venedig mit seinen Gondeln entdeckt und begeistert sich heute für die venezianische Rudertechnik. Nach gründlicher Ausbildung durch Ingo Stahl hat er sich ebenfalls reichhaltige Erfahrungen auf heimischen Gewässern sowie auf den Kanälen Venedigs erarbeitet.
Gregor Bornemann, als sein begeisteter Mitstreiter und Teilhaber an den Regattaerfolgen, fährt Sie, wie unser begabter und souveräner Junggondoliere Maximilian Koch Junior, über den Mittelkanal.

GondelWeb1