G. F. Händel: Der Messias

Das berühmteste Oratorium des Barock


Als „der Komponist des Messias“ war Händel zu Lebzeiten bekannt, und auch heute noch fallen Komponist und Werk meist in einem Atemzug. In nur drei Wochen hatte er das Oratorium „Der Messias“ komponiert hat, das im Jahr 1742 in Dublin uraufgeführt wurde. Am 30. Dezember können es auch die Besucher im festlichen Herkulessaal des Residenz München genießen. Es gehört neben der „Wassermusik“ und der „Feuerwerksmusik“ zu Händels berühmtesten Kompositionen.

In drei Teilen wird die christliche Heilsgeschichte um Jesus Christus nachgezeichnet. Händels beeindruckende Musik vereint italienischen Belcantostil in den Arien, deutsche Kontrapunktik in den Fugen sowie englische Klangpracht und opernhafte Dramatik in den Chorsätzen. Der berühmteste Satz des Oratoriums ist das „Halleluja“ am Ende des zweiten Teils.

Erleben Sie die einzigartige Interpretation des Barockorchesters Kontra.Punkt unter der Leitung von Gordon Safari zusammen mit dem BachWerkVocal Salzburg und lassen auch Sie sich in der Nachweihnachtszeit von einer Komposition begeistern, von der bereits König Georg II. tief ergriffen war!

Künstler:
Anna Hempel, Sopran
Melissa Zgouridi, Alt
Alexander Hüttner, Tenor
Elliott Hines, Bass
BachWerkVokal Salzburg
Kontra.Punkt, Barockorchester
Gordon Safari, musikalische Leitung

» Sie benötigen noch ein Zimmer?
hotel.de