Vivaldi: Die vier Jahreszeiten

Perlen der Barockmusik


Zu Beginn von Vivaldis tonmalerischer Reise durch die Jahreszeiten stehen die zarten und zugleich hochvirtuosen Figurationen der Solo-Violine, die das Zwitschern munterer Vögel im Frühjahr symbolisieren. Es folgen die im ganzen Orchester wuchtig abwärts donnernden Kaskaden des instrumentalen Sommergewitters. Die herbstliche Jagdmusik verbreitet ihre fröhliche Stimmung, bevor die klirrende Kälte des Winters Einzug hält.

Erleben Sie am 19. Januar den Jahresreigen im Rahmen der Stuttgarter Schlosskonzerte musikalisch mit und genießen Sie die tonmalerische Reise mit dem Ensemble Fünf Jahreszeiten durch das Jahr. Optional können Sie vor dem Konzert ein exquisites Drei-Gänge-Menü im Althoffhotel am Schlossgarten genießen und so Ihren Abend zu einem Fest für alle Sinne werden lassen.

 

Programm (Änderungen vorbehalten)

Antonio Vivaldi 
Die vier Jahreszeiten , op. 8 Nr. 1 - 4

Pause

Antonio Vivaldi 
Concerto grosso D-Moll für 2 Violinen mit Orchester

W. A. Mozart
Divertimento in D-Dur

J. Benda
Grave

Ludwig van Beethoven
Pathetique, 1. Satz

 

Künstler:
Ensemble Fünf Jahreszeiten

» Sie benötigen noch ein Zimmer?
hotel.de